Interner Link Urteile

Urteile des Bundesfinanzhofes

Urteil vom 22.12.1993, I R 62/93: Praxislabor ist kein (selbständiger) Teilbetrieb, wenn keine selbständigen Leistungen am Markt angeboten werden

Urteil vom 24.02.94, BStB II 1994, S. 590: Abschreibung des Praxiswertes bei Sozietätsgründung ist möglich

Urteil vom 08.12.1994, IV R 82/92: Aufnahme eines Junior - Partners in eine bestehende Praxis; steuerliche Behandlung von "Zuzahlungen"

Urteil vom 28.11.1996, V R 23/95: zur Umsatzsteuerpflicht von Leistungen mit dem CEREC - Gerät; hierzu auch Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen vom 13.4.1999 (Az. IV D 2 - S 7170 - 1/99 II)

Urteil vom 23.01.1997, IV R 36/95, BStBl 1997 II, S. 498: Verkauf des Anteils an einer Gemeinschaftspraxis ist steuerbegünstigt nach §18 Abs. 3, § 34 EStG, wenn die Berufstätigkeit eingestellt wird

Urteil vom 23.10.1997: V R 36/96: KFO - Leistungen sind umsatzsteuerfrei

Urteil vom 08.12.1997, GrS 1 - 2/95: Mehrkontenmodell

Urteil vom 04.03.1998, XI R 53/96: Umsätze einer Zahnarzt - GmbH aus zahnärztlichen Behandlungsleistungen sind umsatzsteuerfrei gem. § 4 Nr. 14 UStG

Urteil vom 22.04.1998, XI R 96/96 (Beschlußvorlage für den Großen Senat): ermäßigter Steuersatz, wenn ein Freiberufler einen Sozius aufnimmt

Urteil vom 11.08.1999, XI R 12/98: "Abfärbetheorie" greift bei einem Anteil von 1,25% gewerblichen Einnahmen am Gesamtumsatz noch nicht

Urteil vom 18.10.1999, GrS 2/98: Werden anlässlich der Aufnahme eines Sozius in eine Einzelpraxis gegen Entgelt nicht alle stillen Reserven aufgelöst, kommt ein steuerbegünstigter Veräußerungsgewinn nicht in Betracht

Urteil vom 21.09.2000, IV R 54/99: Die Aufnahme eines Sozius in eine Einzelpraxis kann unter bestimmten Voraussetzungen tarifbegünstigt sein (der Einbringende muß eine Einbringungsbilanz erstellen und das Praxisvermögen mit den Teilwerten ansetzen)

Urteil vom 11.10.2000, 1 R 99/96: Stichtagsprinzip bei Praxisabgabe

Urteil vom 09.08.2011, VIII R 13/08: Orientiert sich der für eine Arztpraxis mit Vertragarztsitz zu zahlende Kaufpreis ausschließlich am Verkehrswert, so ist in dem damit abgegoltenen Praxiswert der Vorteil aus der Zulassung als Vertragsarzt untrennbar enthalten.